Home > Hinweise, Termine > Wunden der Welt – Magnum-Fotografien (Osnabrück)

Wunden der Welt – Magnum-Fotografien (Osnabrück)

Mittwoch, 31. Juli 2013, 0946h Einen Kommentar schreiben Kommentare

Ab dem 8. August 2013 präsentieren das Erich Maria Remarque-Friedenszentrum und das Felix-Nussbaum-Haus in Osnabrück gemeinsam die Ausstellung „Wunden der Welt – Magnum-Fotografien vom Spanischen Bürgerkrieg bis zum Arabischen Frühling“. 53 der wichtigsten Fotografien aus mehr als sechs Jahrzehnten Berichterstattung aus Kriegs- und Krisengebieten werden zu sehen sein. Die von Magnum Photos und der Zeitenspiegel-Reportageschule Günter Dahl organisierte Ausstellung ist bis 29. September (Nussbaum-Haus) bzw. 28. Oktober 2013 (Remarque-Friedenszentrum) zu sehen.

1947 gründeten die Fotografen Robert Capa, George Rodger, David Seymour und Henri Cartier-Bresson die Agentur Magnum Photos in dem Wunsch, unabhängig arbeiten zu können: die Realität sollte abgebildet und somit die Wahrheit der Geschehnisse zu den Menschen gebracht werden. Viele Magnum-Fotos und -Fotografen formten und formen mit ihren Bildern die Wahrnehmung und Erinnerung an die Umbrüche der Menschheitsgeschichte, oder die „Wunden der Welt“, wie es Henri Cartier-Bresson ausdrückte.

Fotografien von folgenden Magnum-Fotografen sind zu sehen: Abbas, Micha Bar-Am, Bruno Barbey, Werner Bischof, René Burri, Robert Capa, Raymond Depardon, Thomas Dworzak, Cristina Garcia Rodero, Jean Gaumy, Burt Glinn, Philip Jones Griffiths, Thomas Hoepker, Josef Koudelka, Alex Majoli, Peter Marlow, Steve McCurry, Susan Meiselas, Paolo Pellegrin, Mark Power, Marc Riboud, Moises Saman, David „Chim“ Seymour, Kryn Taconis, Larry Towell, Peter van Agtmael und Alex Webb.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog mit allen ausgestellten Arbeiten, zahlreichen Texten und weiteren Bildern. Hierbei werden auch die Situationen der ausgestellten Fotografien in ihren Kontext eingebunden. Die Geschichten hinter den Bildern wurden von Absolventen der Zeitenspiegel-Reportageschule recherchiert.

„Wunden der Welt – Magnum-Fotografien vom Spanischen Bürgerkrieg bis zum Arabischen Frühling“
8. August bis 29. September (Nussbaum-Haus) bzw. 28. Oktober 2013 (Remarque-Friedenszentrum)
Vernissage: 8. August 2013, 1800h, Erich Maria Remarque-Friedenszentrum

Erich Maria Remarque-Friedenszentrum
Markt 6
49074 Osnabrück
Di-Fr 1000-1300h/1500-1700h, Sa-So 1100-1700h

Felix-Nussbaum-Haus
Lotter Straße 2
49078 Osnabrück
Di-Fr 1100-1800h, Sa-So 1000-1800h, erster Do im Monat 1100-2000h
Eintritt: 5,- €, ermäßigt 3,- €, Familienkarte 12,- €

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks