Archiv

Artikel Tagged ‘Sicherheitspolitik’

Wartist präsentiert: Podiumsdiskussion „Quo vadis Afghanistan?“, Bayerisches Armeemuseum (Ingolstadt)

Montag, 3. Juni 2013, 1633h Keine Kommentare

Im Rahmen der letztens eröffneten Ausstellung „Landscapes & Memory“ mit Fotografien von Jo Röttger laden wir herzlich zur begleitenden sicherheitspolitischen Diskussionsrunde „Quo vadis Afghanistan?“ mit Experten aus Berlin, Brüssel, Eschborn und Ingolstadt an. Die Podiumsdiskussion findet im Neuen Schloß, dem Haupthaus des Bayerischen Armeemuseums, am Montag, den 10. Juni 2013 von 1800h bis 2000h statt und wird von einem kleinen Empfang gefolgt, der die Möglichkeit zur Fortsetzung der Gespräche bietet.

Mehr…

Wartist präsentiert: „Landscapes & Memory“ – Fotografien von Jo Röttger, Bayerisches Armeemuseum (Ingolstadt)

Freitag, 10. Mai 2013, 2206h 1 Kommentar

Am 28. Mai 2013 eröffnet die Ausstellung „Landscapes & Memory“ des Hamburger Fotografen Jo Röttger im Bayerischen Armeemuseum in Ingolstadt. In 27 Großformatfotografien mit ihrer an die Romantik erinnernde Bildsprache nähert sich Röttger an Landschaft und Identität an und thematisiert dabei Sehnsucht und Entfremdung genauso wie den Krieg in Afghanistan. Zu der von Martin Bayer (Wartist) kuratierten Ausstellung erscheint eine hochwertige, zweisprachige Publikation.

Mehr…

„Einzelplan 14“ feiert seinen ersten Geburtstag

Samstag, 4. Dezember 2010, 1100h Keine Kommentare

Das überaus interessante sicherheitspolitische Blog „Einzelplan 14“ feierte gestern seinen ersten Geburtstag. Hierzu gratulieren wir vielmals, denn dieses Blog hat sich in der kurzen Zeit zu einer guten Anlaufstelle für Analysen und Hinweise entwickelt, einschließlich einem entsprechenden Terminkalender für diesbezügliche Veranstaltungen.

Ein Flecktarnkuchen zum Geburtstag! Mehr…

„Mutter Heimat“ (Kiew) und weitere Werke Wutschetitschs

Mittwoch, 11. August 2010, 1650h Keine Kommentare

In der heutigen FAZ beschreibt der ukrainische Schriftsteller Juri Andruchowytsch („Geheimnis“) in seinem Artikel „Bitte beobachten Sie mein Land! – Was soll die Ukraine in Europa?“ den problematischen Umgang mit Demokratie in seiner Heimat. Er verweist dabei auch auf die wiederaufkommende Verehrung für Stalin (siehe auch das neue Stalin-Denkmal in Saporischschja).

Mehr…

„Augen geradeaus!“ meldet sich zurück

Dienstag, 10. August 2010, 1523h Keine Kommentare

Thomas Wigold gehört zu den wenigen versierten sicherheitspolitischen Journalisten Deutschlands. Sein Blog Augen geradeaus! war immer eine Freude zu lesen. Leider musste es einige Monate pausieren; nun ist das Blog wieder unter einer neuen Adresse online.

Mehr…

KategorienHinweise Tags: