Home > Hinweise, Termine > Buchvorstellung: The Bavarian Army Museum von Carlo Paggiarino

Buchvorstellung: The Bavarian Army Museum von Carlo Paggiarino

Mittwoch, 28. Februar 2018, 1748h Einen Kommentar schreiben Kommentare

Am 1. März 2018 wird Carlo Paggiarinos neues Buch „The Bavarian Army Museum“ in der Berliner Bar Kosmetiksalon Babette vorgestellt. Die beeindruckende Sammlung des Bayerischen Armeemuseums Ingolstadt verfügt nicht zuletzt über Waffen und Rüstungen aus dem Mittelalter, der Renaissance und dem Barock. Die Fotografien Paggiarinos bestechen durch ihre scheinbare Einfachheit, doch der geradezu simple Aufbau und die betörenden Ausschnitte sind so bewusst gewählt wie die Beleuchtung letztendlich hochgradig kompliziert ist: Mit ihrer Hilfe wird der Charakter der Exponate herausgearbeitet, wobei auch Korrosion und Kriegsspuren Teile der resultierenden Ästhetik sind.

Letztendlich handelt es sich vielmehr um Portraits als um Stillleben historischer militärischer Ausrüstungsgegenstände. Die hohe Handwerkskunst der Artefakte steht dabei ebenso im Mittelpunkt wie ihre zeitlose ästhetische Qualität. Gebrochen wird diese Schönheit von ihrem Daseinszweck: Scharten und Dellen auf den Schildern, Helmen und Schwertern erinnern an die Gewalt des Krieges, auf die Spitze gebracht durch den geborstenen Lauf einer Kanone.

Wie weitere Bücher Paggiarinos zu anderen Sammlungen erscheint auch „The Bavarian Army Museum“ im Mailänder Verlag Hans Prunner. Das Buch enthält ein Vorwort des Museumsdirektors Ansgar Reiß und einen Beitrag des Kurators Tobias Schönauer (siehe auch weitere Informationen des Bayerischen Armeemuseums).

 

The Bavarian Army Museum – A Selection of Mediaval, Renaissance and Baroque Arms and Armour
190 Fotografien von Carlo Paggiarino 
272 Seiten, 245 x 315 mm, englischer Text
Erschienen bei Hans Prunner, ISBN 978-88-95191-04-1
Limitierte Auflage von 500 Exemplaren
145,- €

 

Buchvorstellumg
1. März 2018, 2000h

Bar „Kosmetiksalon Babette“
Karl-Marx-Allee 36
10178 Berlin

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks